digatus_logo
Search
Generic filters
Filter by Standorte
Filter by Funktionen
Search
Generic filters
Filter by Standorte
Filter by Funktionen

Umfrage: Wandel der Arbeits­welt 2020 – wie geht es strategisch weiter?

2020 erweist sich als Jahr des Wandels für die Arbeitswelt. Plötzlich fanden sich die Mitarbeiter vieler Unternehmen unvorbereitet im Home-Office wieder und mussten mit der ungewohnten Situation umgehen. Daraus haben sich zahlreiche Chancen und geänderte Anforderungen an eine neue Arbeitswelt ergeben. Strategien und Pläne für das laufende Geschäftsjahr wurden größtenteils hinfällig und müssen nun neu durchdacht werden. Mit einer Umfrage möchten wir daher in die Zukunft blicken und die strategischen Kernthemen identifizieren, die für Unternehmen durch die neuen Gegebenheiten am Arbeitsmarkt an Wichtigkeit gewinnen.

Jetzt Einschätzung abgeben: https://digat.us/strategie2020

Mehr über die Umfrage zur strategischen Unternehmensausrichtung

Während des Lockdowns aufgrund der Corona-Pandemie machten wir die Erfahrung, dass auch unsere Kunden und Partner neue Initiativen starteten und kurzfristige Maßnahmen ergriffen. Bereits seit längerer Zeit geplante Vorhaben wurden beschleunigt umgesetzt und etablierte Systeme oder Prozesse wurden weiter ausgebaut.

Ziel der Erhebung ist es in Erfahrung zu bringen, wie sich die Unternehmer in Deutschland nun langfristig gesehen strategisch aufstellen. Um ein aussagekräftiges Bild über die Strategien in Unternehmen zu bekommen, richtet sich die Umfrage vor allem an Entscheider mit Personalverantwortung. Gerade für Arbeitnehmer in Führungspositionen ergeben sich aktuell völlig neue Situationen und Herausforderungen im Umgang mit dem Personal.

Um durch die Erhebung einen Überblick über die Gesamtsituation zu bekommen, stehen vier wesentliche Themengebiete im Fokus: Digitalisierung im Arbeitsalltag, Papierlose Prozesse, Arbeitsumfeld sowie Kommunikation und Zusammenarbeit.

Digitalisierung im Arbeitsalltag

Moderne digitale Tools und Cloud Strukturen erleichtern uns zunehmend den Alltag. Sie vernetzen uns weltweit und machen die Arbeit im Home-Office erst möglich. Daher möchten wir wissen, mit welchen Maßnahmen die Unternehmen die Digitalisierung der Arbeitsplätze weiter vorantreiben.

Papierlose Prozesse

Etablierte, manuelle Prozesse können problematisch werden, wenn die Mitarbeiter größtenteils im Home-Office sind. Wege werden länger und es wird beispielsweise umständlicher an die benötigten Unterschriften zu gelangen, wodurch Prozesse ins Stocken geraten können. Wie gehen Unternehmen vor, um trotzdem reibungslose Abläufe zu garantieren?

Arbeitsumfeld

Damit Mitarbeiter auch von Zuhause aus produktiv arbeiten können, gilt es gewisse technische, kulturelle, aber auch ergonomische Voraussetzungen zu prüfen und bei Bedarf zu schaffen. So wissen Arbeitgeber beispielsweise in der Regel nicht wie die Home-Office Arbeitsplätze der Mitarbeiter überhaupt aussehen, vielleicht handelt es sich dabei auch lediglich um den Küchentisch. Mit welchen Maßnahmen setzen sich Unternehmen also auseinander, um den Mitarbeitern auch im Home-Office ein angemessenes Arbeitsumfeld zu ermöglichen?

Kommunikation und Zusammenarbeit

Sind alle Mitarbeiter im Büro anwesend, so trifft man sich ab und zu in der Kaffeeküche und bespricht Dinge ganz unkompliziert mal eben über den Schreibtisch hinweg mit den Kollegen. Diese Art der Kommunikation entfällt im Home-Office und auch die Zusammenarbeit in den Teams muss entsprechend angepasst und neu geregelt werden. Welche Maßnahmen werden ergriffen, um die Kommunikation aufrecht zu erhalten und die Zusammenarbeit weiterhin effizient zu gestalten?

Darüber hinaus möchten wir von den Teilnehmern der Umfrage abschließend wissen, wie sie denn die Zukunft der Arbeitsplätze einschätzen und wie sich die Büroflächen in Zukunft wohl entwickeln werden.

Ausblick

Die Ergebnisse dieser Studie werden ausgewertet und allen interessierten Teilnehmern zur Verfügung gestellt. Unser Ziel ist es dabei ein umfassendes Bild der strategischen Maßnahmen und zu setzenden Impulse zu erhalten, auf die aktuell besonders großer Wert gelegt wird. Wir sind gespannt auf die Umfrageergebnisse und freuen uns auch über einen offenen Austausch im Nachgang.

Hier teilnehmen: https://digat.us/strategie2020[/artikel_text]

Ruhi Erkovan

Ruhi Erkovan
Als Executive Service Consultant agiert er im VIP Service beim Kunden vor Ort als persönlicher Ansprechpartner in allen IT-Fragen, betreut die Rechner und IT-Systeme und unterstützt bei der Nutzung der Applikationen.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit unseren Experten auf.
Gerne telefonisch unter +49 89 2 62 07 56 12 oder per Kontaktformular:

Mit dem Absenden dieses Formulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie einverstanden. *
Johannes Gollner

Johannes Gollner
Nach seinem Studium der Sozialen Arbeit sowie erster Berufserfahrung als Sozialpädagoge wechselte er zur Sozialinformatik, um seine sozialen Tätigkeiten mit seiner Technikaffinität zu kombinieren. Mit diesen Kenntnissen unterstützt er nun unsere Business Unit Digitales für Menschen.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit unseren Experten auf.
Gerne telefonisch unter +49 89 2 62 07 56 12 oder per Kontaktformular:

Mit dem Absenden dieses Formulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie einverstanden. *
Bastian Dirr

Bastian Dirr

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit unseren Experten auf.
Gerne telefonisch unter +49 89 2 62 07 56 12 oder per Kontaktformular:

Mit dem Absenden dieses Formulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie einverstanden. *
Denis Werner

Denis Werner
As an experienced cloud expert, he is the contact person for modern cloud solutions. He accompanies our customers from the appropriate strategy, through the suitable cloud architecture and the migration of the systems, to reliable operation.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit unseren Experten auf.
Gerne telefonisch unter +49 89 2 62 07 56 12 oder per Kontaktformular:

Mit dem Absenden dieses Formulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie einverstanden. *
Aron Kovacs

Aron Kovacs

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit unseren Experten auf.
Gerne telefonisch unter +49 89 2 62 07 56 12 oder per Kontaktformular:

Mit dem Absenden dieses Formulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie einverstanden. *
Ruhi Erkovan

Ruhi Erkovan

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit unseren Experten auf.
Gerne telefonisch unter +49 89 2 62 07 56 12 oder per Kontaktformular:

Mit dem Absenden dieses Formulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie einverstanden. *

Ähnliche Beiträge

Carl-Friedrich Heintz

Zum 1.5.2022 hat unsere Consulting Einheit mit der Cape of Good Code GmbH eine Kooperationsvereinbarung für die gemeinsame Durchführung von Software- und Technology Due Diligence Leistungen bei M&A Transaktionen unterzeichnet. Ziel der Kooperation ist der Einsatz der von Cape of Good Code entwickelten Analysesoftware DETANGLE im digatus Geschäftsbereich IT M&A. Die wachsende Nachfrage nach einer Technology/Software Due Diligence in M&A Deals zeigt die steigende Bedeutung von Software für die Bewertung und den nachhaltigen Erfolg bei der Akquisition von Software-abhängigen Geschäftsmodellen.

digatus
Nach zwei Jahren coronabedingter Pause waren wir als Silber Partner am 25. Mai bei der Pyramid in Augsburg wieder mit von der Partie und das bereits zum vierten Mal. Die Firmenkontaktmesse Pyramid ist eine Kommunikationsplattform, auf der sich Studierende und Unternehmen der Region Augsburg optimal begegnen und kennenlernen können. Die Pyramid konnte sich in den vergangenen 32 Jahren als einer der größten studentischen Recruitingmessen in Süddeutschland etablieren und fand nun erstmals am neuen Standort statt, der Messe Augsburg.
Johannes Gollner
Gleichwohl unsere Vorgehensweisen bereits auf einem soliden Wissensfundus gründen, den wir uns im Zuge vielzähliger erfolgreich abgeschlossener Digitalisierungsprojekte in der Sozialbranche angeeignet haben, wollen wir unseren Fokus immer weiter schärfen. Daher führten wir in Kooperation mit dem Junior Consulting Team (JCT) eine Potenzialanalyse durch, um unsere Branchenkenntnisse weiter auszubauen.