digatus_logo
Search
Generic filters
Filter by Standorte
Filter by Funktionen
Search
Generic filters
Filter by Standorte
Filter by Funktionen

#IT M&A

  • Alle
  • Karriere
  • IT M&A
  • Softwareentwicklung
  • Projektmanagement
  • IT Carve-Out
  • Digitalisierung
  • Cloud
  • soziales Engagement
  • Microsoft 365
  • Sozialwirtschaft
  • Home-Office
  • IT Due Diligence
  • Rollout
  • Microsoft Teams
  • Künstliche Intelligenz
  • Consultant
  • IT Audit
  • Kirche
  • Feelgood & Health
  • IT Security
  • Process Mining
  • öffentlicher Sektor
  • Prozessmanagement
  • IT Services
  • Contract & License Management
  • Serverless Architecture
  • Leadership
  • Baselining
  • IT Infrastruktur
  • VIP-Service
  • Integration
  • Patientenadministration
Christoph Pscherer

Durch die tiefe Verankerung der IT in sämtliche Unternehmensbereiche und Geschäftsprozesse ist ein Unternehmenskauf ohne deren genaue Berücksichtigung und Anpassung heutzutage undenkbar. Dementsprechend gewinnt die IT Due Diligence neben der Financial, Legal und Tax Due Diligence immer mehr an Bedeutung.

Christoph Pscherer

Bei Fusionen und Übernahmen von Unternehmen spielt der IT-Bereich eine wichtige, aber auch kostspielige Rolle. Unsere erfahrenen Berater helfen Ihnen dabei, Herausforderungen auch in komplexen Merger & Acquisition-Projekten (M&A) erfolgreich zu meistern. Dabei setzen wir auf eine übergreifende Abdeckung des gesamten Transaktionsprozesses aus Sicht der IT, von der initialen Identifizierung und Bewertung der Chancen und Risiken, über die Unterstützung beim Vertrags- und Lizenzmanagement, bis hin zum stabilen Betrieb. Hierbei übernehmen wir als Partner die Rolle des IT M&A Advisors mit branchenübergreifender Expertise in nationalen und internationalen M&A-Transaktionen.

Christoph Pscherer

Ein IT Carve-out im Rahmen von M&A erfordert viel Planung und Vorbereitung, bei denen mehrere Aspekte zu beachten sind. Dieser Beitrag bietet einen Einstieg in das Thema und einige praktische Hinweise für eine zügige Umsetzung eines Carve-Out-Projektes.

Christoph Pscherer

Wenn Unternehmenskäufe in der Öffentlichkeit thematisiert werden, handelt es sich meist um große, bekannte Unternehmen und Übernahmen mit mitunter weitreichenden Konsequenzen. Expansion und Einfluss am Markt sowie die Realisierung von Synergieeffekten sind dann häufig die Triebfeder für den Kauf. Die meisten Unternehmenskäufe laufen allerdings wenig medienwirksam ab und betreffen hauptsächlich mittelständische Unternehmen. Hier ist der Unternehmenskauf oft eher Mittel zum Zweck und wird vollzogen, um beispielsweise eine Nachfolgeregelung zu treffen oder als eine Alternative zur Neugründung eines Unternehmens. Für Käufer kann der Unternehmenskauf eine Alternative zur Neugründung eines Unternehmens darstellen. Der Vorteil kann dabei in bereits vorhandenen Strukturen, eingespielten Prozessen und einem gegebenen Mitarbeiter- und Kundenstamm liegen. Aber die Übernahme eines Unternehmens ist auch ein komplexer Prozess, der viele Risiken beinhalten kann und gut geplant und bedacht werden muss.

Christoph Pscherer

Due Diligence bedeutet übersetzt so viel wie erforderliche oder angemessene Sorgfalt, wobei es sich im M&A-Kontext um eine Risikoprüfung handelt. Sie wird in der Regel vor einer Firmenübernahme bzw. einer Fusion durchgeführt. Das Ziel ist es dabei, die Risiken des Kaufs für den Investor bzw. den Käufer bei M&A-Transaktionen quantifizierbar zu machen. Schließlich möchte der Investor genau wissen, wie profitabel und zukunftsfähig das anvisierte Objekt ist und ob der im Raum stehende Kaufpreis gerechtfertigt ist. Anschließend müssen die identifizierten Risiken in der Post-Merger-Integration gemanagt werden.

Christoph Pscherer

Die Due-Diligence-Prüfung ist eine wichtige Maßnahme bei Fusionen und Übernahmen (Englisch: Mergers and Acquisitions oder M&A). Bei Merger and Acquisitions ermöglicht die Due Diligence dem Käufer, sachdienliche Informationen über den Verkäufer zu bestätigen, z. B. über Verträge, Finanzen und Kunden. Durch das Sammeln dieser Informationen ist der Käufer besser in der Lage, eine fundierte Entscheidung zu treffen und das Geschäft mit einem sicheren Gefühl abzuschließen.

Christoph Pscherer

Zusammenschlüsse und Fusionen sind ein wichtiger Bestandteil des Wirtschaftslebens. Oft schlucken dabei große Unternehmen kleinere Marktteilnehmer, was jedoch nicht immer der Fall sein muss. Ein Begriff, der in diesem Zusammenhang immer wieder fällt, ist der Ausdruck „M&A“. Was das bedeutet, welche Ziele damit verbunden sind, wie der M&A-Prozess abläuft – und natürlich wie Unternehmen davon profitieren können – erfahren Sie in diesem Journal-Beitrag.

Christoph Pscherer

Wer ein Unternehmen übernehmen oder an der Fusion zweier Unternehmen mitwirken will, der muss sich zunächst über den M&A Prozess, den Ablauf und die Phasen bewusst sein. In diesem Journal-Beitrag wollen wir die einzelnen Phasen des M&A-Prozesses kurz betrachten und auf deren Bedeutung im Bereich Mergers and Acquisitions eingehen.

Carl-Friedrich Heintz

Zum 1.5.2022 hat unsere Consulting Einheit mit der Cape of Good Code GmbH eine Kooperationsvereinbarung für die gemeinsame Durchführung von Software- und Technology Due Diligence Leistungen bei M&A Transaktionen unterzeichnet. Ziel der Kooperation ist der Einsatz der von Cape of Good Code entwickelten Analysesoftware DETANGLE im digatus Geschäftsbereich IT M&A. Die wachsende Nachfrage nach einer Technology/Software Due Diligence in M&A Deals zeigt die steigende Bedeutung von Software für die Bewertung und den nachhaltigen Erfolg bei der Akquisition von Software-abhängigen Geschäftsmodellen.

Quirin Fischer

Die Mutares SE & Co. KGaA stärkte Anfang 2020 ihr Automotive & Mobility Segment mit der Übernahme der Dichtungs- und Flüssigkeitsaktivitäten von Cooper Standard in Europa und Indien. Als exklusiver IT Advisor und Dienstleister begleiteten wir Mutares von der IT Due Diligence, über den IT Carve-Out, bis hin zum Standalone-Betrieb von SFC Solutions.