digatus_logo
Search
Generic filters
Filter by Standorte
Filter by Funktionen
Search
Generic filters
Filter by Standorte
Filter by Funktionen

Erfolgreicher IT Carve-out von CordenPharma

Im Rahmen einer M&A-Transaktion wurde ein Teil der International Chemical Investors Group (ICIG) von der privaten Beteiligungsgesellschaft Astorg übernommen. Seit August 2022 firmiert dieses Unternehmen als CordenPharma. Auf dem Weg zu einem erfolgreichen Standalone sorgte digatus mit seiner Expertise im Bereich IT M&A im Rahmen eines Carve-out Projekts für eine erfolgreiche Separation.

Kunde: CordenPharma

CordenPharma ist ein Full-Service CDMO (Contract Development and Manufacturing Organisation) für den globalen Markt, der biotechnologische und pharmazeutische Innovatoren bei der Entwicklung komplexer Modalitäten im Verlauf ihres Arzneimittelentwicklungszyklus unterstützt. Durch die gebündelte Expertise der Teams in seinem global gebündelten Anlagenverbund, bietet CordenPharma maßgeschneiderte Outsourcing-Dienstleistungen, welche die gesamte Lieferkette abdecken – von der frühen klinischen Entwicklung bis zur Kommerzialisierung.

Mit wissenschaftlicher Kompetenz und Partnerschaft im Mittelpunkt, bietet CordenPharma seinen Kunden wertvolle End-to-End-Dienstleistungen mit einem strategischen Fokus auf Peptide, Oligonukleotide, maßgeschneiderte Lipid-Exzipienten, Lipid-Nanopartikel, sterile injizierbare Produkte sowie die umfangreiche Bereitstellung von Kleinmolekülen.

Die CordenPharma-Gruppe umfasst 12 Standorte in Europa und den USA. Im Geschäftsjahr 2022 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 870 Millionen Euro und beschäftigte über 3.000 Mitarbeitende.

Steckbrief Carve-out

  • Auftraggeber: CordenPharma International GmbH
  • Verkäufer: International Chemical Investors Group (ICIG)
  • Investor: ASTORG
  • Transaktionswert: Rund 3Mrd. Euro
  • Größe: ca. 3.000 Mitarbeitende, ~ 870m€ Umsatz
  • Branche: Pharmazeutik & Biotechnologie
  • Hauptsitz: Plankstadt, Deutschland
  • Standort: 12 Standorte in Europa & USA

Ausgangssituation und Zielsetzung

Nach der von Private Equity Investor astorg erfolgen Akquisition von CordenPharma im August 2022, haben wir uns anschließend in einem intensiven Auswahlverfahren gegen zahlreiche Mitbewerber durchsetzen können und CordenPharma von uns als geeigneten Consulting Partner im Bereich IT Carve-out Management überzeugen können.

Ziel war es, dass CordenPharma innerhalb der vereinbarten TSA-Laufzeit von der bisherigen Eigentümerin ICIG (International Chemicals Investors Group) herausgelöst und in einen unabhängigen Standalone Betrieb überführt werden konnte.

Im Oktober 2022 haben wir das Mandat zur Erstellung eines IT Carve-out Konzeptes erhalten, welches im Anschluss als Grundlage für den gesamten IT Carve-out herangezogen wurde.

Herausforderung

Zunächst war der zu Verfügung stehende Zeitrahmen ab Kick-Off eine der größten und spannendsten Herausforderungen.

Aufgrund der bestehenden Integrationstiefe in die ICIG, mussten wir die gesamte Bandbreite an IT für den Carve-out beachten.

Zusätzlich befanden sich zum Jahreswechsel 2022/2023 drei der insgesamt zwölf vom Carve-out betroffenen Standorte in einer PMI (Post Merger Integration) einer vorhergehenden Akquisition – dies erhöhte abermals die Komplexität des Projektes.

Als Full-Service CDMO unterliegt CordenPharma einer Regulierung durch die FDA (Food and Drug Administration). Um die entsprechenden Regularien zu erfüllen, mussten wir zu jeder Zeit und während aller Separierungsaktivitäten die Qualitätsvorgaben nach GxP einhalten.

Die zu großen Teilen heterogene IT-Infrastruktur, die standortspezifischen Qualifizierungs- und Validierungsvorgaben, sowie die über sechs verschiedenen Separierungs- und Betriebsprovider mit insgesamt über 70 Projektmitarbeitenden machten ein effizientes, perfektioniertes Carve-out Management unerlässlich.

“Durch das hervorragende Carve-out Management der digatus haben wir es geschafft die TSA-Laufzeit deutlich zu reduzieren und damit über 1 Mio. Euro einzusparen, sowie den Carve-out vorzeitig abzuschließen.“

Dirk Sütterlin
VP, Group Head IT

Vorgehen

Konzept
Im Oktober 2022 haben wir das Mandat zur Erstellung eines Carve-out Konzeptes erhalten, welches Ende Januar 2023 von CordenPharma und ICIG abgenommen wurde.

Im Rahmen des Carve-out Konzeptes haben wir Kernbausteine wie ERP, Non-ERP, Infrastruktur und Security hinsichtlich des aktuellen Zustandes analysiert und bewertet.

Für die Konzeption des Zielzustands haben wir neben kunden- und branchenspezifischen Anforderungen auch Wirtschaftlichkeitskriterien, Vereinheitlichung, sowie die erforderliche Separierungsgeschwindigkeit berücksichtigt, um die Timeline für das Standalone-Ziel zu erreichen.

Providerauswahl
Ab Februar 2023 haben wir CordenPharma, auf Basis des erarbeiteten Konzeptes, bei der Suche nach neuen technischen Separierungs- und Betriebsprovidern für ERP und Infrastruktur unterstützt.

Mit Hilfe objektiver Bewertungskriterien, unter Berücksichtigung der Branchenanforderungen und auf Basis der künftigen Anforderungen, konnten schlussendlich die idealen Provider im „best of breed“ Ansatz gefunden werden.

Carve-out Management
Während der Separierungsaktivitäten zwischen April 2023 und Januar 2024 mussten wir innerhalb des Carve-out Management Teams die insgesamt sechs Provider und über 70 Mitarbeitende steuern.

Ein durchdachtes Risikomanagement, ein besonderes Augenmerk auf GxP, sowie ein eng abgestimmtes Vorgehen mit allen Stakeholdern war ausschlaggebend für den Erfolg des Projektes und haben uns erlaubt, Qualität, Zeit und Kosten innerhalb des geplanten Rahmens zu halten.

Roll-Out Management
Im vierten Quartal 2023 wurde ein Großteil der Standortmigrationen durchgeführt. Wir haben die globalen Niederlassungen innerhalb des Rollouts mit über 20 Mitarbeitenden an 6 Standorten unterstützt und damit für die zuverlässige Einhaltung der engen Timeline gesorgt.

Kundennutzen & Fazit

Durch die grundlegende Konzeption, die zielgerichtete Unterstützung bei der Providerauswahl und durch die durchgehend erfolgte Steuerung auf allen Ebenen, konnte CordenPharma früher als geplant herausgelöst und in den Standalone Betrieb überführt werden.

Es konnten mehr als drei Monate TSA Laufzeit mit einem Gegenwert von über 1 Mio. Euro eingespart werden. Die Gewährleistung des optimalen Kundennutzens war für uns stets von höchster Priorität.

Unsere ausgezeichnete Projektstruktur ermöglichte eine klare Aufteilung der Aufgaben und Verantwortlichkeiten, wodurch Effizienz und Transparenz im gesamten Prozess gewährleistet wurden. Das konsequente Projektmanagement sorgte dafür, dass die Prozesse auf die spezifischen Bedürfnisse des neuen Mittelständlers ausgerichtet wurden. Diese maßgeschneiderte Herangehensweise trug dazu bei, den Übergang für CordenPharma nahtlos zu gestalten und den optimalen Mehrwert aus der Zusammenarbeit zu schöpfen.

Robert Mair
Mit über 17 Jahren Berufserfahrung in der IT-Branche hat Robert Mair umfassendes Know-how in einer breiten Palette von Funktionen und Sektoren entwickelt. Seine profunde Kenntnis in der Abwicklung internationaler wie nationaler Projekte und der Leitung hybrider Teams, verleiht ihm ein tiefgehendes Verständnis für die Steuerung und den erfolgreichen Abschluss herausfordernder Projekte in zeitkritischen Kundensituationen. In seiner Rolle als Principal bei digatus bringt er seine Expertise als vorrangig in den Bereichen IT-Mergers & Acquisitions sowie IT-Transformation ein.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit unseren Experten auf.
Gerne telefonisch unter +49 89 2 62 07 56 12 oder per Kontaktformular:

Mit dem Absenden dieses Formulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie einverstanden. *

Ähnliche Beiträge

Stephan Bals
Im Rahmen unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung der digatus it group AG stand die turnusgemäße Neubesetzung unseres Aufsichtsrats an.
Carl-Friedrich Heintz
München / Paris, Mai 2024. Die IT-Dienstleistungs- und Beratungsgruppe digatus setzt ihren Wachstumskurs fort und startet Aktivitäten zur Expansion auf dem französischen Markt.
Hannes Götz
Nach dem Verkauf der ehemaligen Siemens ITS-Sparte und der Umfirmierung in Yunex Traffic, musste das neue Unternehmen auf eigenen Beinen stehen, um die Verbindungen und Abhängigkeiten zu den Siemens Mobility Systemen zu lösen. Dank der langjährigen Erfahrung mit Carve-outs in großen Unternehmen, konnte digatus Yunex Traffic gezielt und effizient auf dem Weg der Transformation unterstützen.