digatus_logo
Search
Generic filters
Filter by Standorte
Filter by Funktionen
Search
Generic filters
Filter by Standorte
Filter by Funktionen

Erfolgreicher Abschluss unseres ersten Asset Deals!

Wir freuen uns sehr über den erfolgreichen Abschluss des ersten Asset Deals im Rahmen unserer buy&build Strategie. Mit Wirkung zum 01.03.2021 übernehmen wir den ausschließlich in Augsburg ansässigen Geschäftsbereich „Infrastruktur- und Netzwerk-Support“ der PRODYNA SE inklusive der dort angestellten Mitarbeiter und betreuen zukünftig die zu diesem Geschäftsbereich gehörenden Kunden.

Ein perfekter Fit – wieso haben wir uns für diesen Asset Deal entschlossen?

PRODYNA – „Augsburger Exot im Portfolio“Das über 400 Mitarbeiter umfassende Team des Asset Deal Partners PRODYNA SE ist eine europaweit agierende IT-Beratungsgesellschaft, die primär multinationale Mittelständler und Konzerngesellschaften bei ihren Digitalisierungsprojekten berät. Seit fast zwei Jahrzehnten unterstützt PRODYNA mit Innovationen, Strategie, kundenspezifischer Software und allen dazu gehörigen Managementprozessen.

Der 2017 zu PRODYNA hinzugekommene Augsburger Geschäftsbereich „Infrastruktur- und Netzwerk-Support“, der sich ausschließlich im Marktsegment „Kirche & Wohlfahrt“ bewegt, war dabei ein „Exot“ innerhalb des PRODYNA Portfolios, welcher nur am Augsburger Standort existierte und die lokalen Kunden aus diesem Segment betreute.

Durch die lokale Begrenzung des Augsburger Geschäftsbereichs innerhalb des Portfolios war es sowohl für die Mitarbeiter als auch das Unternehmen sinnvoll, diesen Geschäftsbereich in einen lokal ansässigen IT-Dienstleister zu integrieren, der den Branchenschwerpunkt „Kirche & Wohlfahrt“ für sich als Wachstumsmarkt definiert hat, dort bereits über eine breite und diversifizierte Kundenbasis verfügt und die notwendige Skalierbarkeit für den Augsburger Markt mitbringt.

„Nach 26 Jahren intensiver Kundenbetreuung und deren Begleitung in das digitale Zeitalter bin ich froh und zuversichtlich mit digatus einen Nachfolger gefunden zu haben, der die Kunden weiterhin zu ihrer vollsten Zufriedenheit bedient. Wir bedanken uns für die partnerschaftlichen Gespräche und freuen uns auf einen Ausbau der Zusammenarbeit in anderen Geschäftsgebieten mit der digatus Gruppe.“

Stefan Körner – RODYNA SE

digatus – buy&build

Im Rahmen unserer buy&build Wachstumsstrategie für die digatus Gruppe ist es das Ziel weitere Marktanteile hinzuzugewinnen, unsere Kundenbasis zu verbreitern und insbesondere in Augsburg unseren regionalen „footprint“ zu stärken. Dabei lag unser Fokus insbesondere auf dem strategischen Ausbau unseres Branchenschwerpunkts Kirche & Wohlfahrt, der Skalierung unserer IT Managed Services sowie einem kontinuierlichen Teamaufbau von weiteren hoch qualifizierten IT-Experten.

Fündig wurden wir im wahrsten Sinne des Wortes direkt vor der Haustüre, da man bereits im gleichen Gebäude saß. Die regionale Übereinstimmung in Kombination mit den Ergänzungen in den Bereichen Technologien und Portfolio deckten sich nahezu perfekt mit unseren Wunschvorstellungen. Für uns war also schnell klar, dass wir den Geschäftsbereich der PRODYNA am Augsburger Standort für unseren ersten Asset Deal gewinnen möchten.

„Unser erster Asset Deal ist ein perfekter Fit für beide Gesellschaften. Der Standort bleibt unverändert, der Branchenfokus ergänzt sich perfekt und die Mitarbeiter kommen in ein wachsendes, motiviertes und aufgeschlossenes Team. Die Kunden werden weiterhin von dem gleichen Team betreut und profitieren nachhaltig von den Vorzügen sowie der Skalierbarkeit eines regional ansässigen Augsburger IT-Dienstleisters.“

Daniel Bäumler – digatus

Mit der Übernahme des Geschäftsbereichs der PRODYNA durch digatus kommen somit die Interessen beider Unternehmen optimal zusammen.

Langfristiger und nachhaltiger Erfolg – wie geht die Reise weiter?

Im Rahmen des Asset Deals übernehmen wir von PRODYNA die Mitarbeiter des Geschäftsbereiches sowie die Betreuung der bestehenden Kunden. Für die neuen Mitglieder im digatus-Team ändert sich dadurch in Bezug auf den Firmenstandort lediglich die Etage des Büros. Nun gilt es zunächst durch ein intensives Onboarding sich gegenseitig kennenzulernen, voneinander zu lernen und die neuen Teammitglieder optimal in unsere Prozesse und Strukturen zu integrieren. Durch die Übernahme der Kundenbeziehungen ist es außerdem wichtig, dass sich alle mit den für sie neuen Kunden und Projekten umfassend vertraut machen.
Zudem stehen wir in engem Austausch mit dem neu gewonnen Kundenstamm, damit diese weiterhin optimal betreut werden und von den neuen Synergien profitieren können. Unsere Branchenexperten aus dem Bereich Kirche und Wohlfahrt werden hier künftig beratend zur Verfügung stehen und ihre Expertise rund um das Thema Digitalisierung einbringen.
Die Übernahme der vorhandenen Servicestrukturen ermöglicht uns zudem die intensivere Fokussierung auf Onsite-Services sowie die Optimierung unserer eigenen Prozesse, um beispielsweise schnellere Reaktionszeiten und Serviceverbesserungen zu erreichen.
Wir bedanken uns bei PRODYNA für den reibungslosen Ablauf des Asset Deals und freuen uns schon auf den weiteren Ausbau unserer partnerschaftlichen Zusammenarbeit.

Daniel Bäumler

Daniel Bäumler
Als treibende Kraft für die Digitale Transformation in Unternehmen, verantwortet er die technische Ausrichtung im Bereich der Entwicklung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Seine Expertise erstreckt sich von agiler Softwareentwicklung über neue Kommunikationsmedien bis hin zur kunden- und datenoptimierten Konzeption komplexer Plattformen.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit unseren Experten auf.
Gerne telefonisch unter +49 89 2 62 07 56 12 oder per Kontaktformular:

Mit dem Absenden dieses Formulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß der Datenschutzrichtlinie einverstanden. *

Ähnliche Beiträge

Christoph Pscherer

Die Due-Diligence-Prüfung ist eine wichtige Maßnahme bei Fusionen und Übernahmen (Englisch: Mergers and Acquisitions oder M&A). Bei Merger and Acquisitions ermöglicht die Due Diligence dem Käufer, sachdienliche Informationen über den Verkäufer zu bestätigen, z. B. über Verträge, Finanzen und Kunden. Durch das Sammeln dieser Informationen ist der Käufer besser in der Lage, eine fundierte Entscheidung zu treffen und das Geschäft mit einem sicheren Gefühl abzuschließen.

Christoph Pscherer

Zusammenschlüsse und Fusionen sind ein wichtiger Bestandteil des Wirtschaftslebens. Oft schlucken dabei große Unternehmen kleinere Marktteilnehmer, was jedoch nicht immer der Fall sein muss. Ein Begriff, der in diesem Zusammenhang immer wieder fällt, ist der Ausdruck „M&A“. Was das bedeutet, welche Ziele damit verbunden sind, wie der M&A-Prozess abläuft – und natürlich wie Unternehmen davon profitieren können – erfahren Sie in diesem Journal-Beitrag.

Christoph Pscherer

Wer ein Unternehmen übernehmen oder an der Fusion zweier Unternehmen mitwirken will, der muss sich zunächst über den M&A Prozess, den Ablauf und die Phasen bewusst sein. In diesem Journal-Beitrag wollen wir die einzelnen Phasen des M&A-Prozesses kurz betrachten und auf deren Bedeutung im Bereich Mergers and Acquisitions eingehen.